Berufsorientierung

 

Arbeit / Wirtschaft-Koordinator: Bülent Kiş   

Telefon: 05131-90861-88

 

Die Berufsorientierung an der Georg-Elser-Hauptschule ist eine pädagogische Aufgabe, die in der Verantwortung aller Lehrkräfte liegt und bereits im 5. Jahrgang beginnt.

 

Wir verknüpfen Maßnahmen zur Bildung einer Gesamtpersönlichkeit mit berufsorientierenden Maßnahmen, um unsere Schülerinnen und Schüler optimal auf die Berufswelt vorzubereiten.


Maßnahmen zur Ausbildung der Gesamtpersönlichkeit

Klasse
5
6
7
8
9
10
Mehrwöchige Eingangsphase zur Gruppenfindung
x





Mehrtägige und immer wiederkehrende Sozialtrainings
x
x
x
x
x
x
Regelmäßige Teilnahme am Sozialen Tag
x
x
x
x
x
x
Ehrenamtliches Engagement beim NABU und der Freiwilligenagentur Garbsen
x
x
x
x
x
x
Sozialpraktikum "SMS" (sozial macht stark)


x



Anerkennungssystem "StARK"
x
x
x
x
x
x
Enge Zusammenarbeit mit der ILMASI-Schule (körperlich-geistige Entwicklung)
x
x
x
x
x
x
Verschiedene Projekte aus dem Bereich Tanz, Musik, Theater, Kunst und Sport
x
x
x
x
x
x
Halbjähriges inklusives, generationsübergreifendes Tanztheaterprojekt "Auszeit)




x

Wertschätzung guter Leistungen im sozialen Bereich vor der gesamten Schule
x
x
x
x
x
x


Berufsorientierende Maßnahmen

Klasse
5 6 7 8 9 10
Wahlpflichtkurse in Kunst/Werken/Textil/Technik/Hauswirtschaft
x
x
x
x


Regelmäßige Teilnahme am Zukunftstag
x
x
x



Arbeit in der Segelhütte Mardorf
x
x
x
x
x
x
Arbeitseinsätze im Wald und im Küstenschutz     x x    
Lebenspraktisches Lernen (Telefonate, erlebnispädagogische Herausforderungen)     x x x x
Zusammenarbeit mit IHK-Ausbildungspaten und der Handwerkskammer Hannover       x x x
Praktische Berufsorientierung im FBZ, der SBH und mit den Metallmentoren       x    
Zweiwöchige Betriebspraktika       x x x
"verpflichtende freiwillige" Praktika         x x
Einbeziehung ehemaliger Schüler in den Unterrichtsalltag         x x

enge Verzahnung mit der BBS Neustadt mit Schnupperpraktika

und im "Neustädter Modell"

     

x

 

 

x

 

x

Kooperation mit der Pflegefachschule Hannover       x x x
Erstellung einer Bewerbungsmappe (fächerübergreifend in Deutsch und Wirtschaft)


x


Einzelbetreuung beim Schreiben von Bewerbungen nach der 6. Stunde       x x x
Schülerfirma "go - gut organisiert" (Vertrieb von Schulmaterial)
x x x x x x
die Berufsberaterin Frau Leffler stellt sich und das Angebot der Berufsberatung in der Klasse vor (Berufliche Orientierung, Beratung, Vermittlung von Ausbildungsstellen, Förderung)


x





regelmäßige Anwesenheit der Berufsberaterin in der Schule für Gespräche zur Unterstützung bei Berufswahl und Realisierung




x


x